Garten-Bronzeskulptur „Till Eulenspiegel“

Eine Bronzeskulptur überdauert dank ihres widerstandsfähigen Materials eine Ewigkeit. Anstatt deshalb jedoch starr zu wirken, versetzt sie jeden Innen- und Außenraum in Bewegung. Die Bronzeskulptur, die Sie auf dieser Seite sehen werden, stellt die Figur des Streiche spielenden Till Eulenspiegel dar, der einem niederdeutschen Volksbuch aus dem 14. Jahrhundert entsprungen ist. Gerne mache ich Sie bekannt.

Ewigkeit und Lebendigkeit einer Bronzeskulptur

Die Besonderheiten

Bevor ich Sie jedoch einander vorstelle, sollten Sie die Besonderheiten einer Bronzeskulptur kennen. Wie Sie wissen, besteht jedes Projekt aus verschiedenen Arbeitsvorgängen, wovon der erste mitunter der wichtigste ist. Bei mir widmet er sich der Gewinnung grundlegender Informationen. Und dort beginne ich meinen Bericht: Zu einer Zeit, in der es meine Version des Till noch nicht gab. Sie treffen ihn also ein wenig später.

Die Herstellung von Bronzeskulpturen, die auch Bronzebildwerke oder schlicht Bronzen genannt werden, fand schon vor vielen tausend Jahren statt. Bei diesem Vorgang erfolgt zunächst die Modellierung der Figuren mit weicherem Material. Danach werden die Skulpturen aus dem Metall
Bronze gegossen, eine Legierung aus Kupfer und Zinn. Dieses eignet sich sowohl für Innen- als auch Außenbereiche, denn es ist beständig und wetterfest. Mit einer Bronzeskulptur schaffen Sie sich also ein Kunstwerk für die Ewigkeit.

 

Neben der Ewigkeit bringen Bronzeskulpturen Lebendigkeit in Ihre Wohn- und Außenräume. Dies geschieht unter anderem durch die natürliche Struktur des Materials, das über die Jahre hinweg charmante grünliche Alterungsspuren entwickelt: die Patina. Aufgrund ihrer Beliebtheit wird sie bei neueren Kunstwerken oft künstlich auf der Oberfläche aufgetragen. Besonders im Außenbereich fügen sich die Skulpturen mit einer Patina in die Umgebung ein, als wären sie schon immer da gewesen.

Auch wirkt die Dreidimensionalität der Figuren lebendig auf die Umgebung. Lebensgröße, Schattenspiel und Haltung der Bronzefiguren, oftmals inmitten einer Bewegung, dekorieren den Raum nicht nur. Sie versetzen ihn in Bewegung.

Von der Romanfigur über Gips zu Bronze

Das Ziel des Projekts

Als mich der Kunde kontaktierte, erzählte er mir, dass er sich einen Gartenbrunnen wünsche. Über ein Motiv hatte er jedoch noch nicht nachgedacht. Er konnte mir nur sagen, dass auf dem Brunnen eine Figur thronen solle. Daraufhin folgten mehrere Unterhaltungen, bis wir gemeinsam auf die Figur des Till Eulenspiegel aufmerksam wurden. Die Verschmitzheit des Schalks fand beim Kunden sofort Gefallen. Auch ich war begeistert von der Idee, denn ich hatte die amüsanten Geschichten der Figur schon in meiner Kindheit gerne gelesen.

Selbst wenn es sich bei dem Projekt um ein zweiteiliges Objekt handelt, so war es doch das Ziel, ein
harmonisches Ganzes zu schaffen. Neben der Bronzeskulptur des schelmischen Mannes musste daher auch der Brunnen spezialangefertigt werden. Dieser sollte auf einzigartige Weise personalisiert werden und in Stil und Größe zur Skulptur passen. Gleichzeitig sollte sich der Gartenbrunnen natürlich in seine Umgebung einfügen, somit den Garten und die Hausfassade zieren. Mit all diesen Ideen im Kopf begab ich mich ans Werk und begann, meine erste Bronzeskulptur zu entwerfen.

Die Bronzeskulptur im Garten

Das Resultat in Bildern

Nachdem sich der Kunde für einen groben Entwurf entschieden hatte, begann ich mit der eigentlichen Kunst: der Modellierung der Figur in Gips. (An einem Tag geschah das nicht, kann ich Ihnen nur sagen.) Als ich fertig war, beauftragte ich eine Bronzegießerei, die sich mit dem Bronzeguss befasste. Die anschließenden Nachbearbeitungen an der Patina übernahm ich selbst.

Ein Steinmetz aus Belgien fertigte dann nach meinen Entwürfen den Brunnen sowie das Brunnengitter an. Im Becken des Steinbrunnens ließ ich die Initialen des Kunden einmeißeln. Auf der Vorderseite prangt herkunftsweisend das bayerische Wappen. Den Hausspruch auf der Seite des Sockels hatte sich der Kunde vorher selbst ausgesucht.

Der bronzene Till Eulenspiegel ist lebensgroß und wiegt ungefähr 120 Kilogramm. Lässig sitzt er auf einem Steinbrunnen im Garten seines neuen Herrn. Während er seine Füße gemütlich herunterbaumeln lässt, dienen ihm zwei literarische Wälzer als Sitzpolster. In der Kleidung eines Narren, so wie er selbst einer ist, hält er einen Spiegel in der Hand. Eine Eule wacht auf seiner Schulter. Treten Sie ruhig näher und lauschen Sie den spannenden Geschichten, die er zu erzählen hat.

Sie möchten mehr von meiner Arbeit als bildender Künstler und Raumdesigner sehen? Schauen Sie sich gerne das nächste Projekt an, das ich Ihnen in meinem Portfolio vorstelle.

Oder senden Sie mir Ihre Anfrage.

Ich freue mich auf Sie!

Füllen Sie hierzu das folgende Kontaktformular (*) aus und versenden Sie Ihre Anfrage.

Erfahren Sie mehr über den Datenschutz auf meiner Website, indem Sie meine Datenschutzerklärung besuchen.

Eckdaten

Infos auf einen Blick

Projektbezeichnung:
Till Eulenspiegel

Kunde:

Privatkunde

Standort:

Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Jahr der Fertigstellung:

2018

Fotografien:
Jens Oelker

Portfolio

Vorgestellte Projekte